TUM
Klinikum rechts der Isar Technische Universität München
Neuro-Kopf-Zentrum
Abteilung fnr Neuroradiologie


Mitarbeiter

 

Curriculum Vitae
Prof. Dr. med. Jan Stefan Kirschke
(geb. Bauer)

1999–2004
Studium der Humanmedizin an der Universität Regensburg und der Technischen Universität München

2004
Promotion

2004–2006
Research fellow, University of California in San Francisco, USA

2005
Approbation

2006–2012
Ausbildung im Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie der TU München

2012
Facharzt für Radiologie
Habilitation

seit 2013
Oberarzt in der Abteilung für Neuroradiologie, Klinikum rechts der Isar, TU München

seit 2014
Faculty des PhD Programms "Medical Life Science and Technology"

seit 2015
Honorary Fellow des Institute of Advanced Study (IAS) der TUM (http://www.tum-ias.de/)
ERC Starting Grant

2017
Schwerpunktbezeichnung Neuroradiologie

2018
European Board in Neuroradiology (EBiNR)
Zertifizierung für Interventionelle Neuroradiologie (Modul E,F)

2020
Certificate of Advanced Studies (CAS): "Artificial Intelligence in Medical Imaging", Universität Bern, Schweiz
ERC POC Grant

Forschungsschwerpunkte:
Im Rahmen seiner Arbeitsgruppe “Computergestützte, quantitative Bildgebung in der Neuroradiologie” beschäftigt sich J. Kirschke mit der zuverlässigen, reproduzierbaren und automatischen Extraktion klinisch bedeutsamer Bildparameter. Der eine Teil seine Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit cerebraler Bildgebung, der andere mit spinaler Bildgebung. Dabei bestehen enge Verbindungen zu anderen Universitäten, Fakultäten der TUM und kooperierenden Kliniken, um mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und mathematischen/pathophysiologischen Modellen Diagnostik und Therapie individualisierter und objektiver zu gestalten. Ein besonderer Fokus liegt dabei in den Bereichen:
Neuroonkologie
Multiple Sklerose
Wirbelsäule und Rückenschmerz
Simulation von endovaskulären Eingriffen bei cerebrovaskulären Erkrankungen

5 kB

Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Fachgesellschaften: Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie, European Society of Neuroradiology (ESNR), Deutsche Röntgengesellschaft (DRG), European Society of Radiology (ESR), European Society of Skelettal Radiology (ESSR), ESSR Osteoporosis Group, Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie (DeGiR)

Forschungsförderung:
DFG, ERC-StG, BMBF

Publikationen

Liste Mitarbeiter