PD Dr. Benjamin Knier

PD Dr. Benjamin Knier ist seit 2019 Oberarzt an der Neurologischen Klinik und leitet zudem das neurologische OCT-Labor.

Er studierte von 2005 bis 2011 Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Universität Bern. Die Promotion erfolgte 2011 an der Medizinischen Klinik 4 - Nephrologie des Universitätsklinikum Erlangen mit experimentellen Arbeiten zu Bluthochdruck und damit verbundenen Endorganschäden. Von 2014 bis 2016 studierte Herr Dr. Knier zudem berufsbegleitend Gesundheitsökonomie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und schloss mit einem Master of Health Business Administration (MHBA) ab.

Die Facharztausbildung erfolgte von 2011 bis 2018 an der Neurologischen Klinik und Poliklinik (Direktor: Prof. Dr. Hemmer) des Klinikums rechts der Isar der TU München. Neben der klinischen Ausbildung war Herr Dr. Knier als Clinician Scientist am Institut für experimentelle Neuroimmunologie (Direktor: Prof. Dr. Korn) tätig, wo er sich mit experimentellen und klinischen neuroimmunologischen Fragestellungen bei der Multiplen Sklerose beschäftigte. Die Habilitation für das Fach Neurologie erfolgte 2019.

Prof.Hemmer-000165.jpg, 17 kB

Wissenschaftlich beschäftigt sich Herr Dr. Knier mit neuroimmunologischen Entzündungsvorgängen in verschiedenen Kompartimenten des zentralen Nervensystems. Ein Hauptfokus liegt hierbei auf dem visuellen System (Netzhaut). Ein weiteres Interesse besteht in der Optimierung innerklinischer Prozesse mit Verbesserung von Ressourcennutzung und Prozessqualität. Diesbezüglich war Herr Dr. Knier von 2018 bis 2019 auch beratend bei einer internationalen Unternehmensberatung im Gesundheitssektor tätig

 

Zur Arbeitsgruppe Neuroophthalmologie

 

Aktuelle Publikationen finden Sie bei Pubmed

Liste Mitarbeiter