Prof. Dr. Bernhard Haslinger

Prof. Dr. Bernhard Haslinger leitet als Oberarzt den klinischen Bereich „Bewegungsstörungen“ an der Neurologischen Klinik der TU-München. Hierbei ist er verantwortlich für die Spezial-ambulanz und Tagesklinik für Bewegungsstörungen, die Botulinumtoxinambulanz sowie für die Selektion und Betreuung von Patienten mit Tiefenhirn-stimulatoren.

Wissenschaftlich leitet er die Forschungsgruppe „Senso-motorik“. Diese befasst sich v.a. mit funktionell bildgebenden Verfahren (fMRT und PET) zur Plastizität des sensomotorischen Systems sowie dessen Pathophysiologie bei Patienten mit Bewegungsstörungen.

Er absolvierte sein Medizinstudium und promovierte an der Ludwig-Maximilians- Universität München. Seine Facharztausbildung absolvierte er an der Neurologischen Klinik der TU-München. Er habilitierte sich an der TU-München über Funktionelle Bildgebung zur Physiologie und Pathophysiologie basalganglionär-kortikaler Regelkreisläufe.

Prof. Dr. Haslinger ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), der Deutschen Gesellschaft für klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung (DGKN), der Movement Disorders Society, des Arbeitskreises Botulinumtoxin sowie der Arbeitsgemeinschaft Tiefe Hirnstimulation. Er vertritt die Neurologische Klinik im Kompetenznetz Parkinson.

Dr.-Haslinger.jpg, 17 kB

Er hat in seinem Fachgebiet wissenschaftliche Publikationen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht und hält regelmäßig Vorträge vor Fachkreisen und im Rahmen von Patientenveranstaltungen. 2006 wurde er für seine Arbeit zur funktionellen Bildgebung bei fokalen Dystonien mit dem „Oppenheim Preis“ der Deutschen Dystoniegesellschaft ausgezeichnet.

 

Weiterführende Informationen

Zur Forschungsgruppe von Prof. Haslinger

 

Ausgewählte Publikationen

Publikationen Prof. Haslinger

Liste Mitarbeiter