TUM
Klinikum rechts der Isar Technische Universität München
Neuro-Kopf-Zentrum
Neurochirurgie


Klinische Schwerpunkte

 

Unsere Klinik koordiniert das Neuroonokologische Zentrum der TU München, welches mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert wurde. Hier arbeitet eine erfolgreiche Gruppe mit den Kliniken für Neurologie, Strahlentherapie, Onkologie, Neuroradiologie, Nuklearmedizin und Psychosomatik zusammen, um eine ganzheitliche optimierte Versorgung von Patienten mit gut- und bösartigen Hirntumoren (z.B. Gliome, Metastasen, u.U. Meningeome) zu erreichen. Die Neurochirurgische Klinik als Koordinator dieser Aktivitäten ist spezialisiert auf die operative Behandlung gerade bei schwierig gelegenen Hirntumoren unter Einbeziehung modernster Techniken.

Weitere Informationen ...
Tumorchirurgie

 

Schädelbasischirurgie
Eng angeknüpft an den neuroonkologischen Bereich ist der Schwerpunkt Schädelbasischirurgie, in dem sowohl gutartige und bösartige Tumore der Schädelbasis (Akustikusneurinome…) als auch Hypophysentumore behandelt werden. Hier besteht enge Kooperation mit der Hals-Nasen-Ohren-Klinik einerseits sowie der 2. Medizinischen Klinik und dem Max-Planck-Institut (Endokrinologie) andererseits. Auch hier besteht große operative Expertise unter Einsatz innovativer Techniken.

Weitere Informationen ...

 

Der neurovaskuläre Schwerpunkt hat sich in engster Zusammenarbeit mit der interventionellen Neuroradiologie zu einer Spitzenversorgungseinheit für Aneurysmen und alle anderen Gefäßerkrankungen des Gehirns (arteriovenöse Fisteln, Cavernome, Vaskulitiden) mit 24h Bereitschaft für Notfälle entwickelt.

Weitere Informationen ...
Vaskuläre Neurochirurgie

 

Spinale Chirurgie
Funktionelle Neurochirurgie

Im Rahmen des Zentrums für Bewegungsstörungen wird die operative tiefe Hirnstimulation bei Erkrankungen des extrapyramidal-motorischen Systems gemeinsam mit der Neurologischen Klinik durchgeführt.

Weitere Informationen ...

 

Die Wirbelsäulenchirurgie wird in der gesamten Breite vertreten von minimal-invasiven Therapien (z.B. Kyphoplastien), über bewegungserhaltende Techniken (z.B. Bandscheibenprothesen) bis hin zur aufwendigen rekonstruktiven, instrumentierten Chirurgie. Auch hier kommen alle sinnvollen, modernen Technologien zum Einsatz.

Weitere Informationen ...
Wirbelsäulenchirurgie Wirbelsäulenchirurgie

Stationen Klinische Schwerpunkte Tagesklinik Poliklinik Patienteninformationen