Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Thomas R. Tölle

Professor Thomas R. Tölle, ausgebildeter Neurologe und Psychologe, hat verschiedene Positionen an der Neurologischen Klinik der Technischen Universität München inne: Er ist Facharzt für Neurologie, Oberarzt in der Klinik, Geschäftsführender Oberarzt des Zentrums für Interdisziplinäre Schmerztherapie sowie Extraordinarius für Neurologie. Zum außerplanmäßigen Professor für medizinische Psychologie und Neurobiologie wurde Herr Tölle von der Ludwig-Maximilians-Universität München ernannt.

Herr Professor Tölle absolvierte das Studium der Medizin und Psychologie an den Universitäten Bochum, Frankfurt, Düsseldorf und München. Er promovierte zum Dr. rer. nat. an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität in Düsseldorf. Seinen medizinischen Doktorgrad erhielt er an der Ludwig-Maximilians-Universität in München mit Arbeiten, die er in der Grundlagenforschung am Max-Planck-Institut für Psychiatrie zu Themen der Chronifizierung von Schmerzen durchführte. In dieser Zeit absolvierte er wissenschaftliche Auslandsaufenthalte am Institut für Histologie, Universität Porto, Portugal und am MRC, Cambridge, England in der Abteilung für Neurobiologie.

Nach klinischer Tätigkeit am Max-Planck-Institut für Psychiatrie wechselte er 1995 an die Neurologische Klinik der Technischen Universität München und baute eine interdisziplinäre Forschungsgruppe für klinische und experimentelle Schmerzforschung mit Schwerpunkten zu neurobiologischen Mechanismen neuronaler Plastizität bei Schmerz, pharmakologischer Behandlung und zentraler Bildgebung mit fMRI (funktionelle Magnetresonanz-Tomographie) und PET (Positronen-Emissions-Tomographie) auf.

Prof.Toelle-000136.jpg, 19 kB

Herr Professor Tölle ist Mitglied verschiedener nationaler und internationaler Gesellschaften auf den Gebieten Neurologie und Schmerz. Als ehemaliger Vizepräsident ist er im Beirat der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS), deren Jahreskongress er 1999 in München leitete. Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist er Sprecher des Deutschen Forschungsverbundes Neuropathischer Schmerz (DFNS). Er hat eine Vielzahl von Fachartikeln, Reviews und Buchkapiteln veröffentlicht, ist international unter anderem Mitglied im Editorial Board der Fachzeitschrift Pain und Tutor für die Alexander-von-Humboldt-Stiftung.














 


 

Ausgewählte Publikationen

Tölle TR, Kaufmann T, Siessmeier T, Lautenbacher S, Berthele A, Munz F, Zieglgänsberger W, Willoch F, Schwaiger M, Conrad B, Bartenstein P (1999) Region-specific encoding of sensory and affective components of pain in the human brain: a positron emission tomography correlation analysis. Ann Neurol 45: 40-47.

Willoch F, Gamringer U, Medele R, Steude U, Tölle TR. (2003) Activation of analgesic mechanisms by trigeminal ganglion electrostimulation in patients with trigeminopathic pain: a PET activation study. Pain, 103, 119-130.

Valet M, Sprenger T, Boecker H, Willoch F, Erhard P, Rummeny E, Conrad B, Tölle TR. (2004) Distraction modulates connectivity of the cingulo-frontal cortex and midbrain during pain - a fMRI analysis. Pain 109: 399-408.

Willoch F, Schindler F, Wester H, Empl M, Straube A, Schwaiger M, Conrad B, Tölle TR. (2004) Central poststroke pain and reduced opioid receptor binding within pain processing circuitries: a 11C-diprenorphine PET study. Pain, 108: 213-220.

Rolke R, Baron R, Maier C, Tölle TR, Treede RD, A Beyer, Binder A, Birbaumer N, Birklein F, Bötefür IC, Braune S, Flor H, Huge V, Klug R, Landwehrmeyer GB, Magerl W, Maihöfner C, Rolko C, Schaub C, Scherens A, Sprenger T, Valet M, Wasserka B. Quantitative Sensory Testing in the German Research Network on Neuropathic Pain (DFNS): Standardized Protocol and Reference Values. PAIN 2006;123(3):231-43.

Freynhagen R, Baron R, Gockel U, Tölle TR. painDETECT: a new screening questionnaire to identify neuropathic components in patients with back pain. Curr Med Res Opin. 2006 Oct;22(10):1911-20.

Bennett MI, Attal N, Backonja MM, Baron R, Bouhassira D, Freynhagen R, Scholz J, Tolle TR, Wittchen HU, Jensen TS. Using screening tools to identify neuropathic pain.

Pain. 2007 Feb;127(3):199-203.

Sprenger T, Ruether KV, Boecker H, Valet M, Berthele A, Pfaffenrath V, Wöller A, Tölle TR. Altered metabolism in frontal brain circuits in cluster headache. Cephalalgia. 2007 Sep;27(9):1033-42. Epub 2007 Jul 30.

Sprenger T, Henriksen G, Valet M, Platzer S, Berthele A, Tölle TR.. Positronen-Emissions-Tomographie in der Schmerzforschung: Von der Struktur zur Aktivität des Opiatrezeptorsystems. Der Schmerz 2007; 21: 503-513 .

Gündel H*, Valet M*, Sorg C, Huber D, Zimmer C, Sprenger T, Tölle TR. Hypoactivity of ventromedial prefrontal cortex in patients with somatoform pain disorder - a controlled fMRI study. *Authors contributed equally. Epub 2007 Nov 19.

Tolle T, Freynhagen R, Versavel M, Trostmann U, Young JP Jr. A randomized, double-blind, placebo-controlled study evaluating twice daily dosing of pregabalin for relief of neuropathic pain associated with diabetic peripheral neuropathy. Eur J Pain. 2007 Jul 13; [Epub ahead of print].

Valet M, Pfab F, Sprenger T, Woller A, Zimmer C, Behrendt H, Ring J, Darsow U, Tolle TR. Cerebral Processing of Histamine-Induced Itch Using Short-Term Alternating Temperature Modulation - An fMRI Study. J Invest Dermatol. 2007 Jul 26; [Epub ahead of print].


 

 

Weitere Publikationen finden Sie bei Pubmed


Liste Mitarbeiter