Der nächste Schritt in der Parkinson-Forschung.
Wurde bei Ihnen kürzlich die Parkinson-Krankheit diagnostiziert? - Pharma 2B-Studie

Falls das so ist, kommt für Sie möglicherweise die Teilnahme an einer klinischen Studie infrage, welche die Sicherheit und Wirksamkeit eines Prüfpräparats zur Behandlung von Parkinson- Symptomen untersucht.
Das Prüfpräparat besteht aus einer Kombination von zwei niedrig dosierten Medikamenten, die derzeit zur Behandlung der Parkinson-Krankheit zugelassen sind.
Die Studienteilnahme beinhaltet die einmal tägliche Einnahme der Prüfpräparate und die Wahrnehmung von 7 Besuchsterminen im Prüfzentrum und wird einen Zeitraum von etwa 14 bis 18 Wochen umfassen.
Stellen Sie fest, ob die Teilnahme an der klinischen Studie für Sie infrage kommen könnte:

  • Bei Ihnen wurde kürzlich die Parkinson-Krankheit diagnostiziert.
  • Ihr Alter beträgt zwischen 35 und 80 Jahren.
  • Sie haben seit mehr als 4 Wochen kein anderes Parkinson-Medikament angewendet.

Studienteilnehmer, welche die Einschlusskriterien erfüllen, erhalten kostenlos:

  • Das/die Prüfpräparat/e
  • Medizinische Versorgung im Rahmen der Studie durch Spezialisten, welche die Parkinson-Krankheit erforschen
  • Körperliche und andere medizinische Untersuchungen
  • Labortests
Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind und mehr darüber wissen wollen, wenden Sie sich bitte an:
Klinik und Poliklinik für Neurologie der TUM
Prof. Dr. med. Bernhard Haslinger, Prüfarzt
Antje Lüsebrink, Studienkoordination
Telefon: 089-4140 4693
Email: antje.luesebrink@tum.de


Klinische Studie für Parkinson-Patienten
mit stabiler Parkinsontherapie

Unsere Klinik nimmt an einer klinischen Studie teil, in deren Rahmen ein neuartiges Medikament (Prüfpräparat) zur Behandlung der Parkinson-Krankheit eingesetzt wird.

Ziel dieser Studie ist es, die Sicherheit und Wirksamkeit des Prüfpräparates in Hinblick auf verbesserte motorische Funktionen von Parkinson-Patienten im OFF-Zustand (d.h. 12 Stunden nach der letzten Einnahme von z.B. Levodopa) zu untersuchen. Die Einnahme des Prüfpräparates (oder eines Scheinmedikaments) erfolgt zweimal täglich über einen Zeitraum von 12 Wochen. Die bestehende Parkinsontherapie bleibt unverändert.

Die Studiendauer beträgt insgesamt ca. 15 Wochen.

Sie könnten für diese Studie geeignet sein, wenn

  • Sie an der Parkinson-Krankheit leiden
  • Sie zwischen 50 und 80 Jahre alt sind
  • Sich Ihre motorischen Funktionen ohne die Einnahme von Levodopa sichtbar verschlechtern
  • Sich Ihre motorischen Funktionen durch die Einnahme von Levodopa deutlich verbessern
  • Ihre Parkinsontherapie stabil eingestellt ist.

Falls Sie Interesse an einer Studienteilnahme haben und weiterführende Informationen zur Studie erhalten möchten, können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden.

Kontakt:
Klinik und Poliklinik für Neurologie der TU München
Prof. Dr. med. Bernhard Haslinger, Prüfarzt
Silke Zwirner, Studienkoordination
Telefon: 089 4140 8233
Email: silke.zwirner@tum.de






"On-Off"-Problem bei Parkinson?
CTH-302-Studie

Wurde bei Ihnen die Parkinson-Krankheit diagnostiziert und erleben Sie weiterhin „OFF“-Phasen, während Sie eine stabile Dosis Ihrer verschriebenen Medikamente einnehmen?

Möglicherweise können Sie an einer klinischen Forschungsstudie teilnehmen, in der untersucht wird, wie Patienten ein Medikament verabreicht werden kann, das zur Behandlung von „OFF“-Zuständen verwendet werden könnte.

Finden Sie hier heraus, ob Sie für die Teilnahme an der Studie infrage kommen:

Zur CTH-302-Studie

Kontakt:
Klinik und Poliklinik für Neurologie der TUM
Prof. Dr. med. Bernhard Haslinger, Prüfarzt
Silke Zwirner, Studienkoordination
Telefon: 089 4140 8233
Email: silke.zwirner@tum.de

IMPAX
Klinische Studie zu Wirkungsschwankungen
bei der Parkinson-Krankheit (Phase 3)

Unsere Klinik nimmt derzeit an einer klinischen Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit eines Prüfmedikamentes mit verzögerter Wirkstofffreisetzung teil, das mit Levodopa-Carbidopa ohne verzögerte Wirkstofffreisetzung verglichen wird. Ziel dieser Studie ist Verringerung der „Off“-Zeit bei Parkinson-Patienten mit Wirkungsschwankungen. Die Studie könnte für Sie geeignet sein, wenn folgendes auf Sie zutrifft:

  • Sie sind mindestens 40 Jahre alt
  • Sie nehmen täglich zwischen 400 mg und 2400 mg Levodopa/Carbidopa ein, verteilt auf 4 bis 9 Dosen täglich, inklusive einer Morgendosis von mindestens 100 mg Levodopa/Carbidopa
  • Die durchschnittliche „Off“-Zeit beträgt mindestens 2,5 Stunden pro Tag.
Die Studiendauer beträgt ca. 20 Wochen.

Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind und mehr darüber wissen wollen, wenden Sie sich bitte an:

Klinik und Poliklinik für Neurologie der TU München
Prof. Dr. med. Bernhard Haslinger, Prüfarzt
Antje Lüsebrink, Studienkoordination
Telefon: 089-4140 4693
Email: antje.luesebrink@tum.de

Arbeitsgruppen Aktuelle Studien