Klinische Studien zum Schmerz

Wir führen zur Zeit folgende Studien im Bereich Schmerz durch:

Post-Zoster-Neuralgie: Vergleich von Schmerz/sensorischen Veränderungen und Hautnervendichte
Bei Patienten mit Gürtelrose und anhaltenden Schmerzen soll die Änderung der sensorischen Profile mit den bioptisch gesicherten Änderungen der Verteilung von verschiedenen Nervenfasersystemen verglichen werden.

Wirkung von alpha-Agonisten bei der Therapie neuropathischer Schmerzen
Es handelt sich um ein neues Medikament, das in experimentellen Modellen eine deutliche Wirksamkeit auf Schmerzen erzielte und nach mehrmaliger systemischer Verabreichung vollständige Schmerzfreiheit auslösen konnte.

Studie des Deutschen Forschungsverbundes Neuropathischer Schmerz: EPOM - Effect of Pregabalin auf evozierten Schmerz
Hierbei werden Patienten mit unterschiedlichen Arten von neuropathischen Schmerzen bei Vorliegen von Schmerzen, die sich insbesondere auf mechanische Reize akzentuieren lassen mit der klinisch bereiits weit verbreiteten Substanz Pregablin behandelt. Im Verlaufe der Behandlung wird wiederholt die Quantitative Sensorische Analyse der Schmerzprofile durchgeführt .

Bei Fragen zu diesen Studien wenden Sie sich bitte an Prof. Tölle.

 

Leiter

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Thomas R. Tölle

Arbeitsgruppen Aktuelle Studien